Hier wird Teamgeist gelebt

Die Ostfriesische Volksbank eG

Wie ein betriebliches Gesundheitsmanagement sportliche Leistungen und kollegialen Zusammenhalt fördern kann, zeigt sich bei der Ostfriesische Volksbank eG.

Ein attraktiver Arbeitgeber

Die Ostfriesische Volksbank eG zählt zu einem der größten Kreditinstitute der Genossenschaftlichen FinanzGruppe in Nordwestdeutschland. Vor 150 Jahren in der Stadt Leer gegründet, hat sie sich im Laufe der Jahrzehnte zu einer modernen, leistungs- und ertragsstarken Bank entwickelt.

Aktuell beschäftigt das Kreditinstitut mehr als 300 Mitarbeiter in verschiedensten Bereichen: Vom Service über Finanzierungen bis hin zum Controlling und IT. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Ausbildung. Bis zu zehn Auszubildenden wird jährlich der berufliche Einstieg in die Finanzwelt ermöglicht. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken zählen dabei zu den attraktivsten Arbeitergeber in Deutschland – dies bestätigt das Gütesiegel "Top 100 Arbeitgeber“ des Marktforschungsunternehmens Trendence Institut GmbH.

Kollegiale Nähe und Kommunikation auf Augenhöhe, Professionalität in einer positiven Atmosphäre, Rückhalt im Team und berufsbegleitende Fortbildungen sowie zahlreiche Entwicklungschancen – all das ist bei der Genossenschaftsbank gelebte Kultur. Neben umfangreichen tariflichen Leistungen, einer betrieblichen Altersvorsorge und flexiblen Arbeitszeiten bietet die Ostfriesische Volksbank ihren Mitarbeitern einen besonderen Mehrwert: Das betriebliche Gesundheitsmanagement. Ob Rückenschule, Ernährungsberatung oder Raucherentwöhnung, regelmäßig finden verschiedene Gesundheitskurse statt. Dazu zählen auch die beliebten Laufkurse. Hier zeigt sich ganz besonders, wie gemeinsame, vom Arbeitgeber organisierte, Trainings und Veranstaltungsteilnahmen zu einem positiven „Wir-Gefühl“ beitragen können.

Der Ossiloop: „Von Leer ans Meer“

Die Teilnahme am jährlich stattfindenden Ossiloop ist der größte Ansporn aller läuferisch aktiven Mitarbeiter. Die Laufveranstaltung führt in sechs Etappen und rund 60 Kilometern von Leer bis ans Meer. Fast alle Läufer der Ostfriesischen Volksbank haben in diesem Jahr die sechs Stationen erfolgreich durchlaufen. So erreichte das Team den 1. Platz in der VR-Firmencup-Wertung 2019. Trainiert haben einige Mitarbeiter vorab in den Arbeitgeber-Laufkursen „von 0 auf 30 Minuten“ und „Fit für den Ossiloop“ mit dem Trainer Edzward Wirtjes, der Organisator des Ossiloops ist.

So auch Anja Heß-Baumann: Die 40-Jährige Hobbysportlerin fand ihren Einstieg zum Laufen durch die Arbeit und verbindet damit neben körperlicher Fitness auch neue Freundschaften und Teamstärke. Stolz ist sie besonders auf ihr persönliches Ziel: Beim Ossiloop nicht Letzte geworden zu sein. Aber auch durch die private Teilnahme an diversen Spendenläufen, mit denen sie gleichzeitig etwas Gutes für regionale Organisationen tut, hält sie sich fit.

Weitere Heimathelden willkommen - Heimathelden

Dabei sein ist alles!

„Dabei sein ist alles“ – ist auch das Motto von Marcus Lohmann. Er kam in Anschluss an seinen Raucherentwöhnungskurs 2016 zur Betriebssportgruppe der OVB-Looper, die sich in Eigeninitiative auf diesen und andere Läufe vorbereitet. Für den zugezogenen Ostfriesen ist das bis heute eine tolle Möglichkeit seinem sportlichen Ehrgeiz sowohl privat als auch beruflich nachzugehen. Denn laufbegeistert war der 44-Jährige schon immer. „Besonders stolz bin ich auf meinen ersten Marathon, bei dem ich es direkt bis ins Finish geschafft habe“, so Marcus Lohmann. Doch die Liste seiner zahlreichen Laufteilnahmen ist lang und wächst 2020 weiter. Derzeit plant er mit Kollegen die Teilnahme an einem Volkstriathlon. Bei großen Läufen, die mit Reisen verbunden sind, halten ihm nicht nur seine Familie, sondern auch seine Arbeitskollegen den Rücken frei.

Mit Einsatz und Teamgeist zum Erfolg

Bereits seit 1987 engagieren sich die Genossenschaftsbanken für die beliebte Laufveranstaltung Ossiloop. Und das nicht nur finanziell: In den vergangenen Jahren haben die Banken aktiv zur Attraktivität des Laufes beigetragen. Zum Beispiel durch den markanten VR-Startbogen, den die Teilnehmer auf allen Etappen von Leer zum Meer durchlaufen.

Im Organisationsteam Ossiloop der Ostfriesischen Volksbank Leer wirkte auch Jonas Vehndel während seiner Ausbildung zum Bankkaufmann mit. Diese hat er erst vor Kurzem erfolgreich abgeschlossen. Für den jungen Leichtathleten war das sportliche Engagement seines Arbeitgebers ein ausschlaggebender Punkt bei der Wahl seines Ausbildungsplatzes. Jonas Vehndel spricht aktiv Kolleginnen und Kollegen an und versucht sie für eine Teilnahme zu motivieren. „Ich versuche klar zu machen, dass bei so einer Veranstaltung nicht nur TOP-Läufer starten, sondern jeder seinen Spaß daran haben kann“, sagt der 19-jährige. Besonders schwärmt er von der Atmosphäre des Ossiloops und dem Gefühl, nach sechs Etappen ins Ziel einzulaufen. Privat nimmt er selber außerdem regelmäßig an weiteren großen Laufveranstaltungen teil.

Anja Heß-Baumann, Marcus Lohmann, Jonas Vehndel und Kollegen freuen sich schon auf den Ossiloop im nächsten Jahr, wenn es für das Team der Ostfriesische Volksbank eG heißt: „Titelverteidigung 2020“. Ziel ist es auch dann wieder möglichst viele T-Shirts mit der Aufschrift „Dörlooper“ (Durchläufer) zu erlaufen.

Unsere Heimathelden Kampagne wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds.

Zurück