Mit Klasmann-Deilmann wachsen

Klasmann-Deilmann bleibt auf Wachstumskurs. Seit über einhundert Jahren profitieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Erfolg und von der Stabilität eines zukunftsorientierten Unternehmens. Verwurzelt ist Klasmann-Deilmann seit der Gründung im Jahr 1913 in Geeste. Mit dem Innovation Center entstand vor Ort gerade eine eindrucksvolle neue Unternehmenszentrale mit mehr als vierzig Arbeitsplätzen, Akademie, Kantine und einer multimedialen Ausstellung: Von hier aus werden die weltweiten Aktivitäten in der Rohstoffgewinnung und –produktion sowie im Vertrieb von Kultursubstraten und erneuerbaren Energien gesteuert. Außerdem haben Innovationen, die Digitalisierung der vielfältigen Aufgabenbereiche und die nachhaltige Entwicklung im neuen Gebäude ihren Ausgangspunkt. „Klasmann-Deilmann als traditionsreiches, mittelständisch geprägtes Familienunternehmen bleibt dem Emsland eng verbunden“, bestätigt Geschäftsführer Moritz Böcking. „Die Investition in einen hochmodernen Standort trägt dazu bei, dass sich im Gegenzug auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Region dem Unternehmen eng verbunden fühlen“, ergänzt Geschäftsführer Bernd Wehming.

Seit dem Jahr 2010 ist Klasmann-Deilmann von der Emsländischen Stiftung Beruf und Familie als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert. „Als Arbeitgeber wollen wir mehr und mehr dazu beitragen, Arbeitsverhältnisse zu gestalten, die an die unterschiedlichen Lebensphasen unserer Fachkräfte angepasst werden können. Die dazu notwendige Flexibilität liegt auf beiden Seiten und schafft am Ende eine Win-Win-Situation, die allen Beteiligten nutzt“, unterstreicht Bernd Wehming.

Auch nach innen werden immer wieder neue Wege beschritten. Klasmann-Deilmann legt großen Wert auf moderne Arbeitswelten, die bereichsübergreifende Projektarbeit und bahnbrechende Innovationen fördern. Zu den Zielen gehören ein möglichst schlankes und digitalisiertes Tagesgeschäft, das genügend Raum für die Arbeit an zukunftweisenden Themen lässt. Im großen Stil forscht Klasmann-Deilmann nach neuen Ausgangsstoffen für die Substratproduktion sowie nach innovativen Kultursystemen für den Anbau von Pflanzen in großen Gewächshäusern und arbeitet in diesem Zusammenhang mit Universitäten, Instituten, Start-ups und branchenfremden Unternehmen zusammen. „Wir haben unsere Horizonte weit geöffnet“, so Moritz Böcking. „Das macht uns attraktiv für viele Nachwuchskräfte, die gezielt in unserer Region nach einer spannenden Anstellung mit hervorragender Zukunftsperspektive suchen.“

Um diese willkommene Entwicklung weiter zu unterstützen, wurde das Personalmanagement in den letzten Jahren deutlich verstärkt. Klasmann-Deilmann startete Formate zur Förderung von Nachwuchskräften, zum Ausbau individueller Kompetenzen und zur Entwicklung völlig neuer Produktideen. Außerdem laden die Geschäftsführer Bernd Wehming und Moritz Böcking in regelmäßigen Abständen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum offenen Dialog über aktuelle Themen ein. Der persönliche Kontakt, die Möglichkeit sich auch mit kritischen Themen an die Geschäftsführung wenden zu können sowie das Gespräch zwischen den unterschiedlichen Bereichen stärken den Zusammenhalt im Team.

„Wir sind froh über unseren Heimatstandort im Emsland“, lautet das Resümee beider Geschäftsführer. „Wir sind hier willkommen, unsere eigenen Leute sind hier verwurzelt und alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können hier die gleiche gute Erfahrung machen.“

Zurück