Wer ist heutzutage eigentlich noch ein Held?

Superman, Wonder Woman und Hercules sind es ohne Frage. Sagenhafte Figuren außerhalb unserer Zeit, bei denen uns die Bezeichnung leicht über die Lippen geht. Und wie sieht es in unserer Realität aus? Haben wir noch echte Helden? Ja, haben wir.
Heute gibt es andere Heldengeschichten, ohne großes Pathos, aber dafür mitten in unserer Lebenswelt. Von Menschen, die keine Superkräfte haben oder Halbgötter sind, die aber jeden Tag die Welt am Laufen halten. Diese Menschen sind mitten unter uns, Heimathelden eben! Es sind Rückkehrer, Zugezogene und Festverwurzelte, jeder mit einer eigenen Geschichte, aber alle mit einem gemeinsamen Anker: Unsere Heimat. Ostfriesland, Emsland und Grafschaft Bentheim.

""

Rückkehr nach 14 Jahren

16.12.2017

Kim Liebscher wohnte 14 Jahre in Köln. 2014 verließ sie das Rheinland und lebt seitdem wieder in ihrer Heimatstadt Westerstede. Der Stadt hat sie den Rücken gekehrt, um sich in Ostfriesland auch mal den Kopf frei pusten zu lassen.

Weiterlesen …

""

Einmal um die Welt

16.12.2017

Er hat schon an vielen Orten gearbeitet. Trotzdem entscheidet sich Christoph Zander bewusst dafür, in seine Heimatstadt Nordhorn zurückzukehren und bei dem mittelständischen Unternehmen ELA Container in Haren (Ems) als Abteilungsleiter für Logistik anzufangen. 

Weiterlesen …

""

Der Vorreiter

16.12.2017

Wo andere sich den Kopf über die Umsetzung von „Industrie 4.0“ zerbrechen, blickt Alexander Prox gelassen in die Zukunft. Von Muffensausen, Zusammenhalt und dem Mut neue Schritte zu wagen.

Weiterlesen …

""

„Meine Heimat hat mich gerufen!“

16.12.2017

Miriam Kulessa ist zurückgekehrt. Die 36-Jährige hat sich nach einiger Zeit in Bayern dazu entschieden in die Heimat zurückzukommen und ist nun sehr glücklich mit ihrer Arbeit bei der Gemeinde Rhauderfehn und ihrem Leben in Ostfriesland. 

Weiterlesen …

""

Als Frau unter den Heros

16.12.2017

Berufliche Sicherheit, aber keine Langeweile – ein Traum, den viele haben. Lena Korte hat ihn sich nicht nur beruflich, sondern auch privat in der Heimat erfüllt.

Weiterlesen …

""

Nachwuchs für das Emsland

16.12.2017

Was macht einen Landkreis erfolgreich? Unternehmen, die zu Marktführern werden, und die Menschen, die hinter ihnen stecken. Martina Kruse arbeitet daran, ihnen die besten Voraussetzungen dafür zu schaffen, zum Beispiel mit der erfolgreichen Standortkampagne „Zuhause bei den Machern“.

Weiterlesen …

""

Hier bin ich zu Hause

16.12.2017

Familienleben konnte sich Thomas Veismann in der Großstadt einfach nicht vorstellen. Einem spannenden Job und abwechslungsreichem Leben hat er den Rücken gekehrt – um in der alten Heimat noch viel mehr zu finden.

Weiterlesen …

""

Teil von etwas Großem

16.12.2017

Innovative Ideen und Qualität machen nach Christian Hebbelmann guten Schiffsbau aus. Nach seinem Maschinenbaustudium arbeitet der 23-Jährige jetzt bei der Meyer Werft.

Weiterlesen …

""

Keinen Grund wegzuziehen

16.12.2017

Für Natalie Glomb gibt es nur eine Heimat. Die, in der sie aufgewachsen ist, wo sie ihre Ausbildung gemacht hat und sich beruflich verwirklichen kann: Emsbüren.

Weiterlesen …

""

Wohnen am Wasser

16.12.2017

Die Stadt Meppen setzt sich für ruhiges, wassernahes und gleichzeitig bezahlbares Wohnen in Meppen an der Ems ein. Das zukünftige Quartier verspricht Wohlfühlatmosphäre im Zentrum der City. 

Weiterlesen …

""

Ein Herz für die Heimat, Quads und einen Familienbetrieb

16.12.2017

Manfred Koop ist ein Typ, der viel lacht, und ein emsländisches Urgestein – ein Beispiel für Treue zur Heimat wie zu dem Familienunternehmen, in dem er seit bald 30 Jahren arbeitet. Ein Einblick.

Weiterlesen …

""

Abschied vom verstaubten Bau

16.12.2017

Dass Maren Kruse einmal zurückkehren würde, hatte sie selbst nie geglaubt. Dann verwandelte sich ihr Studentenjob nach drei Tagen in eine spannende Festanstellung.

Weiterlesen …

""

„Wie ein Sechser im Lotto“

16.12.2017

Zu viele Häuser, zu viele Menschen, zu viel Verkehr – als Henning Schumacher das Leben in den großen Städten zu anstrengend wurde, hat er geschaut, was seine alte Heimat für ihn bereit hielt. Neben Freunden und Familie war es nichts weniger als genau der Traumjob, den der Techniker gesucht hatte.

Weiterlesen …

""

Für trockene Füße sorgen

16.12.2017

Die besondere Offenheit der Emsländer zog Heinz Gründer nach seinem Studium zurück in seine Heimat. Bei Hölscher Wasserbau ist Stuttgart 21 gerade seine größte Herausforderung.

Weiterlesen …

""

Ein Stück Freiheit

16.12.2017

Fünf Jahre lang lebte Stefan Natelberg in England bevor er in seine alte Heimat zurückkehrte. Bei Orgadata in Leer hat er spannende Aufgaben gefunden und genießt die Freiheit Ostfrieslands.

Weiterlesen …

""

Rucksäcke leichter machen

16.12.2017

Knapp zwei Jahre verbrachte Angela Suilmann nach ihrer Ausbildung in Osnabrück. Dann kehrte sie zurück ins Emsland, wenn auch nicht ganz freiwillig, und lebt seit mehr als 25 Jahren in Haselünne  – zum Glück. Sie schafft Perspektiven für Kinder.

Weiterlesen …

""

Talente fördern, Kultur gestalten

16.12.2017

Eine berühmte Mentorin, ein Kurzfilm im Wettbewerb der Berlinale, ein internationaler Kinofilm, eine eigene Produktionsfirma… Die Liste der Erfahrungen und Potenziale, die Ansgar Ahlers zur Stadt Papenburg mitbringt, macht neugierig auf die Zukunft.

Weiterlesen …

""

IT verbindet

16.12.2017

Tim Husmann betreut seit kurzem als Netzwerkmanager die IT-Achse Ems. Für den Job zog er mit seiner Familie nach Lingen und damit in die Heimatregion seiner Frau. 

Weiterlesen …

""

Zurück in die Heimat gefunden

16.12.2017

Anna-Lena Meyer ist wissbegierig und hat Spaß daran, sich weiterzubilden. In Osnabrück wurde sie sogar nach dem Studium übernommen. Als ihr die Nähe zu Familie und Freunden in der Stadt fehlte, fanden sie und ihr Arbeitgeber eine ideale Lösung am Campus Lingen.

Weiterlesen …